GLISESTORE

Die Käferaktion wird seit mehr als 30 Jahren in den Regionen zur Finanzbeschaffung organisiert. Mit dem Erlös wird eine starke Jugendarbeit Ihrer Region finanziert. Auf der Homepage erhalten Sie alle Informationen zu unserem breiten Angebot und dem Engagement. Der Selbstfinanzierungsgrad unseres Vereins beträgt rund 95%. Die Verwaltungskosten werden unter 10% gehalten. Somit ist Ihre Spende an der Basis gut investiert.

www.blaueskreuz-tgsh.ch

Unser Engagement…

Der Jugendschutz hat in der Gesellschaft in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die meisten Präventionsorganisationen haben dieses Wort aufgenommen und verwenden dieses für verschiedene Aussagen. Mit Jugendschutz wird eine tief ethische Handlung definiert – „der Schutz für die heranwachsende Jugend“. Unter dem Begriff Jugendschutz werden rechtliche Regelungen zum Schutz von Jugendlichen und Kindern von gesundheitlichen, sittlichen und sonstigen Gefahren zusammengefasst. Schwerpunkte sind dabei unter anderem: Jugend in der Öffentlichkeit, Schutz vor jugendgefährdenden Medien, Schutz vor Sucht und Abhängigkeit.

Wir setzen in vorderster Front den Jugendschutz in verschiedenen Angeboten um. Einerseits engagieren wir uns seit gut acht Jahren in die Durchführung der Testkäufe. Bei einem Testkauf werden die Jugendschutzbestimmungen für den Verkauf von alkoholischen Getränken überprüft. Normalerweise gilt die Regelung ab 16 Jahren, beziehungsweise ab 18 Jahren. Als vor acht Jahren die ersten Überprüfungen mit den Testkäufen begonnen haben, war die Durchfallquote bei ca. 80%. Das heisst, in 80% aller Testkäufe wurde Alkohol an Minderjährige verkauft. Dank den jährlichen ca. 550 Testkäufen in der Ostschweiz (St. Gallen/ Schaffhausen/ Thurgau) konnte die Sensibilität für den Jugendschutz positiv stark verändert werden. Die Durchfallquote verminderte sich zu Gunsten des Jugendschutzes auf 10%! Nur noch bei jedem 10.Testkauf wurde Alkohol an Minderjährige verkauft - Ein sehr erfreuliches Engagement.

be my angel tonight: Auf Alkohol und andere Drogen verzichten und nach Partyende, die Kollegen und Kolleginnen sicher wieder nach Hause bringen. Sich als Fahrzeuglenkender zur Verfügung stellen und als „Angel“ registrieren lassen. Ein Jugendschutz Engagement des Blauen Kreuz, das dafür sorgt, dass Jugendliche sicher nach Hause gebracht werden. (www.bemyangeltonight.ch

Unser Engagement zeigt Wirkung (Presse März 15)  Die neusten Resultate der Schülerinnen- und Schülerbefragung 2014 zeigen eine deutliche Abnahme des Substanzkonsums. Die 15-Jährigen von heute sind im Umgang mit Suchtmitteln zurückhaltender als früher. Sucht Schweiz hat die Ergebnisse der repräsentativen nationalen Schülerstudie an einer Medienkonferenz in Bern vorgestellt. Die Untersuchung wird alle vier Jahre im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) durchgeführt. Rund 10'000 Jugendliche im Alter von 11 bis 15 Jahren aus allen Landesteilen nahmen daran teil.

 

Blaues Kreuz

Prävention und Gesundheitsförderung
Regionalverband Thurgau/Schaffhausen

Amriswilerstrasse 50
Postfach 56
8570 Weinfelden 
Tel:  071 622 40 46
Fax: 071 622 80 46
info@blaueskreuz-tgsh.ch
www.blaueskreuz-tgsh.ch